Skip to main content

Über mich

„Im Gegensatz zum Tier sagt dem Menschen kein Instinkt, was er muss, und im Gegensatz zum Menschen in früheren Zeiten sagt ihm keine Tradition mehr, was er soll – und nun scheint er nicht mehr recht zu wissen, was er eigentlich will. So kommt es denn, dass er entweder nur will, was die anderen tun – und da haben wir den Konformismus –, oder aber er tut nur, was die anderen wollen, von ihm wollen – und da haben wir den Totalitarismus.“

 Viktor Emil Frankl

Dr. phil. Jirko Krauß

Berufliche Stationen

- freiberuflicher Mediator, Philosophischer Praktiker, Coach und Dozent an verschiedenen Hochschulen und anderen Einrichtungen; seit 2014 mit eigener Praxis in Leipzig verortet (2012-2014 in Kiel)

- davor komplexe, verantwortungs- und anspruchsvolle Tätigkeit als Marineoffizier (12 Jahre, zuletzt Bereich U-Boote); mehrjährige Führungs-, Ausbildungs- und Dozentenerfahrung


Akademische Abschlüsse

- Staats- und Sozialwissenschaften, Abschluss Diplom-Staatswiss. (univ.) und

- anschließender Promotion zum Doktor der Staats- und Sozialwissenschaften

- Masterstudium Philosophie mit Abschluss Master of Arts

- Masterstudium Mediation mit Abschluss Master of Mediation


Sonstige Aus- und Fortbildungen

- Ausbildung zum Mediator (univ.), Deutsche Gesellschaft für Mediation

- Fortbildung zum systemisch-integrativen Coach bei dem zertifiziertem Coachinginstitut Dr. Björn Migge, diverse Fortbildungen in diesen Bereichen


Mitgliedschaften und Assoziationen (Auswahl)

- Internationale Gesellschaft für Philosophische Praxis (Mitglied im Vorstand seit Okt. 17)

- Deutsche Stiftung Mediation (Bildungsreferat, wiss. Leiter Projekt „Mediation als Haltung)

- Deutsche Gesellschaft für Mediation (DGM)

- Deutscher Fachverband Coaching (DFC)

- Mitteldeutsches Forum Akademischer Offiziere (MFAO)


Mein Kontakt bei Xing: https://coaches.xing.com/coaches/Jirko_Krauss oder https://www.xing.com/profile/Jirko_Krauss

Mein Ansatz bewegt sich vom theoretischen Hintergrund her primär interdisziplinär zwischen Psychologie, Philosophie & Ethik sowie Gesellschafts- & Sozialwissenschaften. Mit der Einnahme anderer Perspektiven und Fragestellungen möchte ich den einzelwissenschaftlichen Tunnelblick vermeiden – keine psychologischen Verkürzungen, keine scheinbar zu weltfremden Abstraktionen und keine allgemeinen Aussagen, die nicht wirklich nah am Menschen sind. Ich verstehe mich vor allem als philosophischer Praktiker, der Philosophie für andere praktisch wirksam machen möchte.

Schwerpunkte meiner Tätigkeit:

- Umgang mit Konflikten: Konfliktprävention, -bearbeitung und -management
- Entwicklung und Ausbau von Führungsfähigkeiten

- Haltung, Resilienz und Gesundheit
- Ethik, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstreflexion
- Unternehmensethik und -kultur, Klima im Unternehmen

Interessenschwerpunkte:

- philosophische Grundlagen der Mediation
- Digitalisierung: ethische und gesellschaftliche Aspekte
- Wirtschafts- und Unternehmensethik
- politische Theorie
- philosophische und historische Anthropologie
- Anthropotechniken
- leiblich-fundierte Weisheitspraxis/practical wisdom

 
Womit ich mich aktuell auch noch befasse

Aktuell forsche ich am Themenkomplex Euexia, der guten Haltung (hexis, Leiblichkeit, Habitus, Selbst, Ethik, gutes Leben, practical wisdom ), und ihrer Relevanz für persönliche, soziale und gesellschaftliche Praktiken und Prozesse (etwa Führung, Gesundheit, gesellschaftliche Transformation) - sowohl theoretisch als auch praktisch (derzeit etwa Seminar an der HTWK Leipzig).

 

Mitgliedschaften und Assoziationen